923.015
Liechtensteinisches Landesgesetzblatt
Jahrgang 1967 Nr. 14 ausgegeben am 17. April 1967
Verordnung
vom 28. März 1967
über die Abänderung der Verordnung betreffend die Fischereikarten
Aufgrund des Gesetzes betreffend die Einführung von Fischereikarten vom 3. Januar 1922, LGBl. 1922 Nr. 5, verordnet die Regierung:
Art. 1
§ 4 Abs. 1 der Verordnung betreffend die Fischereikarten vom 5. Juli 1951, LGBl. 1951 Nr. 12, erhält folgende neue Fassung:
1) Die Fischereigebühren zur Angelfischerei im Rhein betragen für Inländer (Liechtensteiner und niedergelassene bzw. domizilierte Ausländer):
Karte für 1 bis 7 Tage Fr. 5.-
Karte für 1 Monat Fr. 10.-
Karte für 6 Monate Fr. 20.-
Karte für 1 Jahr Fr. 30.-
Art. 2
Diese Verordnung tritt am Tage ihrer Kundmachung in Kraft.

Fürstliche Regierung:

gez. Dr. Gerard Batliner

Fürstlicher Regierungschef