161
Liechtensteinisches Landesgesetzblatt
Jahrgang 1985 Nr. 4 ausgegeben am 9. Januar 1985
Gesetz
vom 15. November 1984
über die Abänderung des Gesetzes betreffend die Ausübung der politischen Volksrechte in Landesangelegenheiten
Dem nachstehenden vom Landtag gefassten Beschluss erteile Ich Meine Zustimmung:
§ 1
Art. 1 Abs. 1 des Gesetzes vom 17. Juli 1973 betreffend die Ausübung der politischen Volksrechte in Landesangelegenheiten, LGBl. 1973 Nr. 50, erhält folgende neue Fassung:
1) In Landesangelegenheiten sind aktiv und passiv wahl- und stimmberechtigt alle Landesangehörigen, die das 20. Lebensjahr vollendet und seit einem Monat vor der Wahl oder Abstimmung im Lande ordentlichen Wohnsitz (Art. 32 ff PGR) haben.
§ 2
In Art. 75 Abs. 1 Bst. b und Abs. 2, Art. 80 Abs. 4 Bst. b, Art. 85 Abs. 1, Art. 86 Abs. 1 und Art. 87 Abs. 1 des Gesetzes vom 17. Juli 1973 betreffend die Ausübung der politischen Volksrechte in Landesangelegenheiten, LGBl. 1973 Nr. 50, wird das Wort "sechshundert" durch "eintausend" und das Wort "neunhundert" durch "eintausendfünfhundert" ersetzt.
§ 3
Dieses Gesetz tritt am Tage der Kundmachung in Kraft.

In Stellvertretung des Landesfürsten:

gez. Hans-Adam

Erbprinz

gez. Hans Brunhart

Fürstlicher Regierungschef