730.21
Liechtensteinisches Landesgesetzblatt
Jahrgang 2010 Nr. 80 ausgegeben am 7. April 2010
Verordnung
vom 30. März 2010
über die Abänderung der Energieeffizienzverordnung
Aufgrund von Art. 6 Abs. 2, Art. 17 Abs. 3 und Art. 36 des Gesetzes vom 24. April 2008 über die Förderung der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien (Energieeffizienzgesetz; EEG), LGBl. 2008 Nr. 116, verordnet die Regierung:
I.
Abänderung bisherigen Rechts
Die Verordnung vom 27. Mai 2008 über die Förderung der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien (Energieeffizienzverordnung; EEV), LGBl. 2008 Nr. 118, in der geltenden Fassung, wird wie folgt abgeändert:
Art. 4 Bst. b und e
Für die Verbesserung der Wärmedämmung der verschiedenen Bauteile werden folgende flächenbezogene Förderbeiträge ausgerichtet:
b) Fenster/Aussentüren: 70 Franken pro m²;
e) Innenwand gegen unbeheizt: 45 Franken pro m²;
Art. 13
Einspeisevergütungen für Photovoltaik-Anlagen
Für Photovoltaik-Anlagen nach Art. 17 Abs. 2 Bst. a des Gesetzes hat der Netzbetreiber eine Einspeisevergütung von 0.15 Franken pro Kilowattstunde elektrischer Energie zu entrichten.
II.
Inkrafttreten
Diese Verordnung tritt am Tage der Kundmachung in Kraft.

Fürstliche Regierung:

gez. Dr. Klaus Tschütscher

Fürstlicher Regierungschef