411.421
Liechtensteinisches Landesgesetzblatt
Jahrgang 2010 Nr. 85 ausgegeben am 9. April 2010
Verordnung
vom 30. März 2010
betreffend die Abänderung der Verordnung über den Lehrplan für den Kindergarten, die Primar- und Sekundarschulen
Aufgrund von Art. 8 des Schulgesetzes vom 15. Dezember 1971, LGBl. 1972 Nr. 7, in der geltenden Fassung, verordnet die Regierung:
I.
Abänderung bisherigen Rechts
Die Verordnung vom 23. März 1999 über den Lehrplan für den Kindergarten, die Primar- und Sekundarschulen, LGBl. 1999 Nr. 82, in der geltenden Fassung, wird wie folgt abgeändert:
Art. 6 Abs. 4
4) Aus organisatorischen Gründen kann in Klassen, welche mehrere Stufen der Primarschule und/oder des Kindergartens umfassen, von der Lektionentafel abgewichen werden, sofern mittels geeigneter Massnahmen (Art. 7 bis 9) dafür gesorgt wird, dass jedes Kind die im Lehrplan vorgegebenen Lernziele ohne zeitlichen Verzug erreichen kann.
Anhang
(Lektionentafel für die Primarschulen und Lektionentafel für die Sekundarschulen)
Lektionentafel für die Primarschulen
   
KG
Primarschulen
Fachbereiche und
Stufe
 
1
2
3
4
5
Teilbereiche
Pflicht/Wahl
 
P
P
P
P
P
Mensch und Umwelt
1)
1
4
6
7
6
Religion
 
1
2
2
2
2
Lebenskunde
           
Realien
   
2
4
5
4
Haushaltkunde
           
Informatik
           
Sprachen
1)
9
8
8
8
8
Deutsch
 
9
7
6
6
6
Deutsch als Zweitsprache
 
A
A
A
A
A
Englisch
 
2)
13)
2
2
2
Französisch
           
Latein
           
Italienisch
           
Spanisch
           
Gestalten, Musik und Sport
1)
8
9
9
10
11
Technisches Gestalten
 
2
2
2
3
4
Textiles Gestalten
           
Bildnerisches Gestalten
 
1
2
2
2
2
Musik
 
2
2
2
2
2
Sport
 
3
3
3
3
3
Mathematik
1)
5
5
5
5
5
Mathematik
 
5
5
5
5
5
Geometrisches Zeichnen
           
Weiteres Angebot
 
0
0
0
0
0
Angebot der Schule
           
Total Lektionen pro Woche
 
23
26
28
30
30
P = Pflichtunterricht; A = Angebot
1)Im Kindergartenunterricht integriert.
2)Wird im Ausmass einer Lektion in verschiedene Teilbereiche integriert.
3)Eine zusätzliche Lektion wird in verschiedene Teilbereiche integriert.
Lektionentafel für die Sekundarschulen
(1. bis 3. Stufe)
 
Sekundarschulen
Fachbereiche und
Stufe
1
   
2
   
3
   
Teilbereiche
Pflicht/Wahlpflicht/Wahl
P
WP
W
P
WP
W
P
WP
W
Mensch und Umwelt
9/7/71)
   
9/8/81)
   
10/9/81)
   
Religion und Kultur, katholischer oder evangelischer Religionsunterricht5)
 
2
   
2
   
1/1/21)
 
Lebenskunde
2/1/11)
   
2/1/11)
   
3/2/11)
   
Realien
5
   
6
   
7
 
22)
Haushaltkunde
               
22)
Informatik
2/1/11)
   
1
       
1
Sprachen
8/10/101)
   
9/10/101)
   
9/12/151)
   
Deutsch
5/4/41)
 
1
5/4/41)
 
1
5
   
Deutsch als Zweitsprache
A
   
A
   
A
   
Englisch
3
   
4/3/31)
   
4/4/31)
   
Französisch
0/3/31)
 
32)
0/3/31)
 
32)
0/3/31)
 
32)
Latein
           
0/0/41)
 
A3)
Italienisch
               
32)
Spanisch
               
32)
Gestalten, Musik und Sport
10
   
9
   
4/4/61)
3
 
Technisches Gestalten
3
   
3
     
34)
 
Textiles Gestalten
             
34)
 
Bildnerisches Gestalten
2
   
2
   
0/0/21)
34)
 
Musik
1
   
1
   
1
   
Sport
4
   
3
   
3
   
Mathematik
5
   
5
   
5
   
Mathematik
5
   
5
   
5
 
22)/13)
Geometrisches Zeichnen
               
1
Weiteres Angebot
0
   
0
   
0
   
Angebot der Schule
   
2
   
2
   
32)/33)
Stütz-/Förderkurse, Lernbegleitung
   
2
   
2
   
22)/23)
Total Lektionen pro Woche
32
2
 
32
2
 
28/30/34
4/4/5
 
P = Pflichtunterricht; WP = Wahlpflicht; W = Wahl; A = Angebot
1)Oberschule/Realschule/Untergymnasium
2)Gilt nur für die Oberschule.
3)Gilt nur für die Realschule.
4)Wahlpflicht in Ober- und Realschule (mindestens drei Lektionen aus diesem Fachbereich).
5)Einer der Teilbereiche muss gewählt werden.
II.
Inkrafttreten
Diese Verordnung tritt am 1. August 2010 in Kraft.

Fürstliche Regierung:

gez. Dr. Klaus Tschütscher

Fürstlicher Regierungschef