730.21
Liechtensteinisches Landesgesetzblatt
Jahrgang 2012 Nr. 231 ausgegeben am 13. Juli 2012
Verordnung
vom 10. Juli 2012
über die Abänderung der Energieeffizienzverordnung
Aufgrund von Art. 13 Abs. 2, Art. 17 Abs. 3 und Art. 36 des Gesetzes vom 24. April 2008 über die Förderung der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien (Energieeffizienzgesetz; EEG), LGBl. 2008 Nr. 116, verordnet die Regierung:
I.
Abänderung bisherigen Rechts
Die Verordnung vom 27. Mai 2008 über die Förderung der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien (Energieeffizienzverordnung; EEV), LGBl. 2008 Nr. 118, in der geltenden Fassung, wird wie folgt abgeändert:
Art. 11a
Photovoltaik-Anlagen
An die Errichtung von Photovoltaik-Anlagen mit 1 bis höchstens 40 Kilowatt elektrischer Gleichstromleistung wird ein Förderbeitrag von 650 Franken pro Kilowatt installierter Gleichstromleistung ausgerichtet.
Art. 13
Einspeisevergütungen für Photovoltaik-Anlagen
Für Photovoltaik-Anlagen nach Art. 17 Abs. 2 Bst. a des Gesetzes hat der Netzbetreiber eine Einspeisevergütung von 0.15 Franken pro Kilowattstunde elektrischer Energie zu entrichten.
II.
Übergangsbestimmung
Auf Förderanträge, die vor Inkrafttreten dieser Verordnung eingereicht worden sind, findet das bisherige Recht Anwendung.
III.
Inkrafttreten
Diese Verordnung tritt am 13. Juli 2012 in Kraft.

Fürstliche Regierung:

gez. Dr. Klaus Tschütscher

Fürstlicher Regierungschef