741.051
Liechtensteinisches Landesgesetzblatt
Jahrgang 2020 Nr. 350 ausgegeben am 26. November 2020
Verordnung
vom 17. November 2020
betreffend die Abänderung der Verordnung über die Einhebung von Gebühren durch das Amt für Strassenverkehr
Aufgrund von Art. 100 des Strassenverkehrsgesetzes (SVG) vom 30. Juni 1978, LGBl. 1978 Nr. 18, Art. 45 des Schwerverkehrsabgabegesetzes (SVAG) vom 25. Oktober 2000, LGBl. 2000 Nr. 273, und Art. 51 Abs. 3 des Umweltschutzgesetzes (USG) vom 29. Mai 2008, LGBl. 2008 Nr. 199, verordnet die Regierung:
I.
Abänderung bisherigen Rechts
Die Verordnung vom 7. Dezember 2004 über die Einhebung von Gebühren durch das Amt für Strassenverkehr, LGBl. 2004 Nr. 258, in der geltenden Fassung, wird wie folgt abgeändert:
Art. 1 Ziff. 2.7 und 5.13
Das Amt für Strassenverkehr erhebt folgende Verwaltungs-, Prüfungs- und sonstige Gebühren:
2.7
Aufgehoben
 
5.13
Ausbildungsbewilligung für Ausbilder von Lernenden der beruflichen Grundbildung "Strassentransportfachfrau/Strassentransportfachmann FZ"
50.-
II.
Inkrafttreten
Diese Verordnung tritt am 1. Januar 2021 in Kraft.

Fürstliche Regierung:

gez. Adrian Hasler

Fürstlicher Regierungschef