412.014.043
Liechtensteinisches Landesgesetzblatt
Jahrgang 2022 Nr. 250 ausgegeben am 22. August 2022
Verordnung
vom 16. August 2022
betreffend die Abänderung der Verordnung über die berufliche Grundbildung Detailhandelsassistentin/Detailhandelsassistent mit Berufsattest (BA)
Aufgrund von Art. 26 des Berufsbildungsgesetzes (BBG) vom 13. März 2008, LGBl. 2008 Nr. 103, in der geltenden Fassung, verordnet die Regierung:
I.
Abänderung bisherigen Rechts
Die Verordnung vom 30. November 2021 über die berufliche Grundbildung Detailhandelsassistentin/Detailhandelsassistent mit Berufsattest (BA), LGBl. 2021 Nr. 386, wird wie folgt abgeändert:
Art. 20 Abs. 1 Bst. a Ziff. 4
1) Im Qualifikationsverfahren mit Abschlussprüfung werden die Handlungskompetenzen in den nachstehenden Qualifikationsbereichen wie folgt geprüft:
a) praktische Arbeit, als vorgegebene praktische Arbeit (VPA) im Umfang von einer Stunde; dafür gilt Folgendes:
4. der Qualifikationsbereich umfasst für die Ausbildungs- und Prüfungsbranchen (AP) nach dem Anhang die folgenden Handlungskompetenzbereiche mit den nachstehenden Gewichtungen:
Position
Handlungskompetenzbereiche
Gewichtung
 
 
 
AP
Automobil After-Sales
Landi
Lebensmittel
Übrige AP
1
Gestalten von Kundenbeziehungen
Erwerben, Einbringen und Weiterentwickeln von Produkte- und Dienstleistungskenntnissen
50 %
70 %
2
Bewirtschaften und Präsentieren von Produkten und Dienstleistungen
50 %
30 %
Anhang Artikelverweis
Anhang
(Art. 2 Abs. 1 sowie Art. 20 Abs. 1 Bst. a Ziff. 3 und 4)
II.
Inkrafttreten
Diese Verordnung tritt am Tag nach der Kundmachung in Kraft.

Fürstliche Regierung:

gez. Dr. Daniel Risch

Fürstlicher Regierungschef