741.011
Liechtensteinisches Landesgesetzblatt
Jahrgang 2020 Nr. 112 ausgegeben am 25. März 2020
Verordnung
vom 25. März 2020
über befristete Massnahmen im Strassenverkehr in Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19)
Aufgrund von Art. 99 Abs. 1 des Strassenverkehrsgesetzes (SVG) vom 30. Juni 1978, LGBl. 1978 Nr. 18, verordnet die Regierung:
Art. 1
Gegenstand und Bezeichnungen
1) Diese Verordnung legt befristete Massnahmen im Strassenverkehr in Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) fest.
2) Unter den in dieser Verordnung verwendeten Personenbezeichnungen sind Angehörige des weiblichen und männlichen Geschlechts zu verstehen.
Art. 2 bis 71
Aufgehoben
Art. 8
Fahrten zur wirtschaftlichen Landesversorgung
1) Aufgehoben2
2) Fahrten zum Transport versorgungsrelevanter Güter (einschliesslich Güter des täglichen Bedarfs) sind vom Sonntags- und Nachtfahrverbot nach Art. 89 Abs. 1 bis 3 VRV ausgenommen.
Art. 9
Inkrafttreten und Geltungsdauer
1) Diese Verordnung tritt vorbehaltlich Abs. 2 rückwirkend auf den 9. März 2020 in Kraft und gilt bis zum 30. September 2020.
2) Art. 8 Abs. 1 Bst. b tritt am Tag der Kundmachung in Kraft und gilt bis zum 26. April 2020.

Fürstliche Regierung:

gez. Adrian Hasler

Fürstlicher Regierungschef

1   Art. 2 bis 7 aufgehoben durch LGBl. 2020 Nr. 177.

2   Art. 8 Abs. 1 aufgehoben durch LGBl. 2020 Nr. 177.